Babytaugliche Paleo Pancakes

cc

Hirsekringel, Kinderkekse und Reiswaffeln in allen möglichen Geschmacksrichtungen sind weit verbreitete Snacks für die Kleinsten. Auch mein kleiner Mann bekommt (leider) die eine oder andere Reiswaffel – vor allem, weil es so praktisch ist. Ich hätte zwar gerne ein „Primal Baby“, aber dafür fehlen mir einfach die Ressourcen. Wir versuchen möglichst häufig, ihm zumindest Snacks ohne Mehl und Zucker anzubieten, die nicht dermaßen stark verarbeitete Lebensmittel sind, wie die oben genannten Snackvarianten. Eine Idee sind babytaugliche Paleo Pancakes. Weiterlesen

Advertisements

Auberginen-Lisotto

Neben meiner längeren Untätigkeit stört mich an meinem Bloggen auch die fehlende Innovativität… Zwar koche ich durchaus innovative Rezepte nach und variiere dabei, aber meist ist es eben trotzdem das: Nachkochen! Ich hoffe allerdings, dass sich der Grad an Innvativität hier mit der Zeit steigert und dieses Rezept ist ein Schritt in die richtige Richtung – I proudly present: Das Lisotto!!
Weiterlesen

Bikini Rolls

Bikini Rolls 1

Bikini Rolls klingt so viel besser als „Bikini-Rollen“, deswegen lasse ich heute einen englischen Titel für ein Rezept in deutscher Sprache stehen. Gefunden habe ich die Bikini Rolls in dem Blog Too Stinkin‘ Cute auf der Suche nach einem spannenden Rezept, bei dem ich meine reife Avocado ♥ verwenden konnte. Eine wunderbar knackige und frische Angelegenheit, die ich – wenns endlich mal wärmer wird – noch häufiger machen werde!

Weiterlesen

Gefüllte Süßkartoffeln

Ich habe dieses Rezept bei Pinterest entdeckt, und da wir Süßkartoffeln super finden und sie so gefüllt auf den Fotos einfach hübsch aussahen musste ich das Rezpt für gefüllte Süßkartoffeln unbedingt ausprobieren. Eigentlich ist das Rezept wohl als Beilage für den Thanksgiving-Truthahn gedacht, aber da die gefüllten Kartoffeln sehr reichhaltig waren fanden der Liebste und ich einen Salat dazu absolut ausreichend!

Weiterlesen

Pilzrisotto mit Erbsen

Am Freitag war ich im Wald Pilze suchen – wie früher, als ich noch jünger war. Gefunden haben wir (wie immer) hauptsächlich Maronen; Steinpilze und Pfifferlinge scheinen uns schon all die Jahre hartnäckig auszuweichen!

Meinen Anteil der Pilzernte habe ich dann gestern in einem Pilzrisotto verarbeitet, welches dem Liebsten und mir ganz vorzüglich geschmeckt hat. Durch die selbstgesammelten Pilze bekommt das Risotto ein ganz eigenes intensives Pilzaroma, aber bestimmt funktioniert das Rezept auch mit Champignons oder anderen Pilzen. Das Rezept habe ich vor einigen Jahren mal irgendwo aus dem Netz übernommen und an meinen/unseren Geschmack angepasst, daher kann ich keine Quelle angeben.

Weiterlesen

Omelettstreifen als Nudelersatz

Ganz zufällig habe ich beim Blättern in einem vegetarischen Kochbuch ein Rezept für Omelettstreifen mit Tomatensauce entdekt. Da ich Tomatensauce liebe, mir aber – seit ich weniger Nudeln esse – die einfachste Kombinationsmöglichkeit abhanden gekommen ist, habe ich mich über diese Alternative sehr gefreut und sie sofort ausprobiert!

Weiterlesen

Geröstete Kichererbsen mit Curry

Lange suche ich schon nach einem Snack, den ich – neben Gemüsesticks mit Dipp – beim Filmabend o.ä. ohne schlechtes Gewissen futtern kann. Kichererbsen finde ich sowieso toll: im Salat, in Gemüsepfannen oder als Hummus –  Kichererbsen rocken! Daher hat mich dieses Rezept für geröstete Kichererbsen auch sofort in seinen Bann gezogen, es ist einfach zuzubereiten und man braucht nur Zutaten, die ich eh immer da habe.
Weiterlesen

Gemüse-Spaghetti

Da ich versuche möglichst wenig „tote Kohlenhydrate“ zu essen, gibt es bei mir nur sehr wenig herkömmliche Nudeln. Allerdings liebe ich alles mit Tomatensauce und war deswegen sofort neugierig, als ich im Netz ein Bild von „Gemüsespaghetti“ gesehen habe.
Ich habe dafür 2 Zucchinis und 4 Karotten der Länge nach halbiert und dann längs mit einem Sparschäler abgeschält, so dass das Gemüse eine halbwegs nudelähnliche Form erhielt. Die Gemüsestreifen habe ich mit etwas Olivenöl und Salz in einer tiefen Pfanne angeröstet, die Pfanne habe ich dann mit Wasser aufgefüllt um die Gemüsenudeln in ca. 10 Minuten al dente zu kochen. Abgießen und fertig!

Weiterlesen