Babytaugliche Paleo Pancakes

cc

Hirsekringel, Kinderkekse und Reiswaffeln in allen möglichen Geschmacksrichtungen sind weit verbreitete Snacks für die Kleinsten. Auch mein kleiner Mann bekommt (leider) die eine oder andere Reiswaffel – vor allem, weil es so praktisch ist. Ich hätte zwar gerne ein „Primal Baby“, aber dafür fehlen mir einfach die Ressourcen. Wir versuchen möglichst häufig, ihm zumindest Snacks ohne Mehl und Zucker anzubieten, die nicht dermaßen stark verarbeitete Lebensmittel sind, wie die oben genannten Snackvarianten. Eine Idee sind babytaugliche Paleo Pancakes.

Die wunderbaren Paleo Pancakes vom Civilized Caveman mache ich schon ziemlich lange für mich und den Liebsten und wir lieben dieses Rezept. Sie sind so herrlich fluffig und lecker! Nun habe ich sie auch für den kleinen Mann entdeckt. Eigentlich ist das Rezept so wie im Original, ich lasse nur Salz, Honig und Co. weg, brate kleinere Pancakes und friere im Anschluss übersichtliche Portionen ein. Dieses wunderbare Rezept hat damit – nur leicht abgeändert – einen neuen kleinen Liebhaber gefunden 🙂

22py

Wie man sieht, schmeckt es dem kleinen Mann ❤

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 135 ml Kokosmilch (~ 1/2 cup + 3 EL)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 60 g Kokosmehl (~ 1/2 cup)
  • 65 g Tapiokamehl (~ 1/2 cup)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Baking Soda
  • etwas Kokosnussöl zum Ausbacken der Pancakes

Zusätzliche Zutaten für die erwachsene Version (für die Hälfte des Teiges):

  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL Vanille
  • Prise Salz
  • 75 g Blaubeeren oder Schokostückchen (~/2 cup)
b2

Große Pancakes mit Schokostückchen für uns

Zubereitung:

Zuerst die Eier in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Nun die Kokosmilch und den Zitronensaft hinzu geben und verrühren. In einer anderen Schüssel werden Kokos- und Tapiokamehl gemischt, dann wird die Mehlmischung nach und nach unter die nassen Zutaten gerührt. Zum Schluss werden Backpulver und Baking Soda hinzugefügt und untergerührt. Der Teig sollte dickflüssig sein, aber nicht zu fest. Gegebenenfalls noch etwas Wasser unterrühren. In der mit etwas Kokosöl auf kleiner Stufe erhitzten Pfanne erst die Babypancakes ausbacken: je einen leicht gehäuften Esslöffel in die Pfanne geben, nach 4-5 Minuten wenden.

Wenn ungefähr die Hälfte des Teiges verbraucht ist, Honig, Vanille und Salz zum Teig hinzu geben und unterrühren. Genauso ausbacken, nur eine größere Teigmenge (ca. 3 Esslöffel) in die Pfanne geben und vor dem Wenden einige Blaubeeren bzw. Schokostückchen auf den Pancakes verteilen.

Das Rezept ergibt ca. 14 kleine Pancakes oder 6 große Pancakes. Oder eben 7 kleine und 3 große Pancakes 😉

Wir mögen die Version mit Blaubeeren lieber, demnächst will ich auch mal Bananen hinzufügen – für uns und den kleinen Mann. Die Schokoversion ist meist eher der Ersatz, wenn keine Blaubeeren im Haus sind, vor allem nervt die durch die Schokolade verklebte Pfanne.

d3

Death by Chocolate: Schokopancakes mit Schokosauce!

Advertisements

2 Gedanken zu “Babytaugliche Paleo Pancakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s