Paleo Mandelfudge

Fudge1

Letztes Jahr waren eine Freundin und ich für einige Tage in Edinburgh ♥, wo wir Fudge für uns entdeckt haben. Dieser Süßkram –  der, laut Wiki, vor allem aus Zucker, Butter und Milch besteht – war während unseres Urlaubs fester Bestandteil unserer Ernährung und nach einer Woche testen zahlreicher Sorten krönten wir als unser beider Lieblingssorte „Butterscotch“… Vielleicht ist jetzt verständlich, warum ich mich riesig gefreut habe, als ich im Netz  dieses Rezept für gesunden „Almond Butter Freezer Fudge“ entdeckt habe und sogar alle Zutaten im Haus waren!

Ich habe das Rezept halbiert und zusätzlich Vanille und Schokolade verwendet.

Zutaten:

  • 250g ungesalzene Mandelbutter (~ 1 cup)
  • 60 ml geschmolzenes/weiches Kokosnussöl (~ 1/4 cup)
  • 1,5 El Honig
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Vanille
  • optional: grob gehackte Zartbitterschokolade

Das Fudge ist sehr schnell zubereitet: Alle Zutaten (außer der Schokolade!) verrühren und in einer Form glattstreichen. Meine Form war sehr groß, wodurch ich eine eher dünne Schicht hatte am Ende – so ist die Versuchung kleiner, alles ganz ganz schnell zu futtern! Wenn gewünscht die grob gehackte Schokolade als Dekoration oben drüber streuen. Tieffrieren und über gesundes Fudge freuen! 🙂

Fazit: Ich fand den gesunden Fudge sehr lecker und werde ihn sicher nochmal machen. Wer hätte gedacht, dass Fudge ohne Butter doch so fudgeartig schmecken kann?? Die Zartbitterschokolade war meiner Meinung nach eine gute Ergänzung: zum einen sah das Ergebnis hübscher aus und zum anderen fand ich, dass die knackigen Schokoladenstückchen einen schönen Kontrast zum Fudge bildeten. Im Netz habe ich noch einige andere Rezepte in dieser Richtung gefunden, da ist also noch ganz viel Potenzial und Möglichkeiten, kreativ zu werden.

Fudge4

Eine schöne erste Adventwoche!

Advertisements

3 Gedanken zu “Paleo Mandelfudge

  1. mhh…das hört sich ja mal total lecker an! vor allem die Idee mit den knackigen Schoko-Stückchen darin macht sich sicher toll.

    Ich würde dich gerne dazu einladen, dir unsere Foodblog-Community http://www.kuechenplausch.de mal näher anzuschauen! Es ist eine Community für Foodies rund um das Thema Essen. Du kannst deine Rezepte verlinken, neue Blogs entdecken, neue Foodies kennen lernen, Ideen und Kreationen anderer entdecken und dich mit anderen Austauschen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dich und deinen Blog bald bei uns begrüßen dürfte.

    Liebe Grüße
    Isabell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s