Selbstgemachte Müsliriegel

Dieses Rezept hier hat mich sofort begeistert, denn auch ich gebe  regelmäßig viel Geld für Müsliriegel aus – besonders, da sie möglichst zucker- und mehlfrei sein sollen! Wie meistens habe ich das Rezept etwas variiert, aber das Ergebnis ist wirklich lecker.

Zutaten:

  • 235 g gemischte Nüsse (1,5 cups)
  • 190 g Cranberries (1 cup, ich hatte nicht genug und hatte noch getrocknete Aprikosen und Datteln drin)
  • 150 g Honig (1/2 cup)
  • 2 EL Nussbutter (das Rezept sieht Kokosbutter vor, ich hab Mandelbutter genommen)

Nach dem mühevollen Zerkleinern der Nüsse werden alle Zutaten vermischt, so dass eine schön klebrig-nussige Masse entsteht.

Diese Nusse-Mischung habe ich in einer Auflaufform verteilt und glattgestrichen. Da gibt es sicher auch hübschere Sachen, aber ich hatte nichts Passenderes da.

Die gefüllte Form in den Kühlschrank stellen – die Riegel sind fertig, wenn die Masse (halbwegs) fest geworden ist und in Riegelchen geschnitten werden kann. Ich habe Auflaufform samt Nussmasse direkt über Nacht im Kühlschrank stehenlassen und dann am nächsten Morgen den ersten Riegel rausgeschnitten.

Fazit: Bei diesem Rezept kann man mal wieder unglaublich variieren, andere Trockenfrüchte, eine bestimmte Nusssorte oder Schokolade fallen mir ganz spontan ein. Das nächste Mal werde ich wirklich mal die teure Kokosbutter kaufen, vielleicht werden die Riegelchen dann auch fester. Gerade um die Riegel ins Büro mitzunehmen sind sie leider kaum geeignet, wenn es warm ist – sie lösen sich dann einfach wieder auf! Aber sehr sehr lecker ist schon dieser 1. Versuch geworden, einen Teil werde ich auch einfrieren, mal sehen wie sich die Konsistenz dann ändert.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Selbstgemachte Müsliriegel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s