Paleo Sonnenblumen-Cashew-Cracker



Auf der feinen Seite Girl Gone Primal habe ich diese Cracker entdeckt und war sofort neugierig. Besonders gefällt mir an dem Rezept, dass es aus nur drei  Zutaten besteht und dass ich nun eine Alternative zum Brot habe, wenn ich Käse o.ä. essen möchte.

Zutaten: je eine Tasse Sonnenblummenkerne und Cashews und etwas Wasser, Gewürze sowie Pfeffer und Salz nach Geschmack

Zuerst habe ich Sonnenblumensamen und Cashews für ca. zwei Stunden eingeweicht, wobei ich dieser Tabelle von Girl Gone Primal gefolgt bin:

  • Mandeln: 8 – 12 Stunden
  • Cashews: 2 – 2 1/2 Stunden
  • Sesam: 8 Stunden
  • Sonnenblumensamen: 2 Stunden
  • Walnüsse: 4 Stunden
  • alle anderen Nüsse: zwischen 6-24 Stunden

Danach habe ich die eingeweichten Sonnenblumensamen und Cashews gründlich abgespült und püriert. Dabei habe ich etwas Wasser hinzugegeben, so dass eine Art Teig entstehen konnte. Ten Teig habe ich mit Oregano, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dann habe ich ihn so dünn und gleichmäßig es ging auf einem Backblech mit Backpapier verteilt und erst bei 190°C 20 Minuten und dann noch einige Minuten bei 210°C gebacken bis das Ganze knusprig war.

Im Nachhinein würde ich mit einem Messer den ungebackenen Teig bereits in Teile einteilen, außerdem werde ich mal versuchen den Teig zwischen zwei Blättern Backpapier auszurollen. Auch möchte ich beim nächsten Anlauf die Cracker stärker würzen, da bei mir die Sonnenblumenkerne und Cashews geschmacklich so intensiv sind, dass man die Gewürze nicht durchschmeckt. Mit Sesam möchte ich das Rezept auch mal ausprobieren, da der dann nicht püriert werden muss und das optisch bestimmt nett ist.

Advertisements

3 Gedanken zu “Paleo Sonnenblumen-Cashew-Cracker

  1. Du wirst einfach immer besser! Das sind ganz tolle Fotos und sieht sehr lecker aus!! Bisher mein Lieblingsrezept von Dir 🙂

  2. Danke 🙂 Werde die Cracker ganz bald wieder machen und dann fleißig varieren – die Hälfte ist nämlich schon weggefuttert!

  3. Pingback: Sonnenblumen-Cashew-Cracker | cahama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s